Schlabonskis Welt ...only life is worse...

Äpfel per E-Mail

Was erblicken meine entzündeten Augen doch letzttach am Rande der Landstraße?

LKW mit Aufschrift: 'Bis man Äpfel per E-Mail verschicken kann, müssen wir uns die Straße leider noch teilen.  [Mercedes-Stern]  Nutzfahrzeuge nützen allen.'

Ah ja. Mal ganz abgesehen davon, daß ich statt E-Mail doch eher sowas wie ftp (fruit transfer protocol) vorschlagen würde und mir ziemlich sicher bin, sowas auch für Äppel schon mal gesehen zu haben – liebe Firma MercedesDaimlerBenzKreisler: bitte werft doch gelegentlich mal einen Blick in Euer eigenes Archiv. Da werdet Ihr unter dem Stichwort "Maybach" nicht nur absurd riesige Luxusautomobile finden, sondern auch einen Lieferschein für Motoren der Bauart GO 6 an einen Hersteller von Eisenbahnfahrzeugen.

Ach, Ihr wißt nicht mehr, was das ist? Naja, macht nix, dem weltgrößten Nutzfahrzeughersteller kann sowas schon mal passieren. Ich helf Euch da gerne, paßt mal auf:

Stellt Euch mal eine Zugmaschine vor, eine richtig große.
Einen Actros?
Eher noch was größer.
Wie, noch größer? Das geht doch gar nicht übern TÜV.
Ihr sollt sie Euch ja auch nur vorstellen. Der Phantasie freien Lauf lassen quasi.
Na gut. Wie groß genau?
Sagen wir 100 Tonnen und 2000 PS.
WAAS?
Doch doch.
Okay.
Das fährt nicht wirklich gut, oder?
Nee, allein die Achslast ... Reifen ... *grusel* ...
Genau. Und deswegen fährt das Ding mit Rädern aus Stahl auf Schienen: Stahlprofile, in konstantem Abstand an Holzschwellen festgeschraubt.
So wie bei der Straßenbahn?
Genau, jetzt habt Ihr's.
Aber wozu braucht man bei einer ... wie heißt das?
Eisenbahn.
... genau, wozu braucht man da 2000 PS?
Na um genug Anhänger ziehen zu können.
Wie, mehr als einen?
Na klar. Dank der Schienen müssen die ja nicht gelenkt werden, sondern laufen von selber hinter der Lokomotive her.
Lokomotive?
So nennt man die Zugmaschinen bei der Eisenbahn.
Und wieviele Hänger ziehen die so?
So zwischen 10 und 100, je nachdem. Mit bis zu 160 km/h im Güterverkehr, und 280 im Personenverkehr.
280?!
Jepp.
Das klingt doch ziemlich effektiv, wieso bauen wir sowas nicht?
Das müßt Ihr wissen. Aber sowas gibt es, nennt sich "Eisenbahn" und wird hierzulande hauptsächlich von der Deutschen Bahn AG betrieben. Und damit kann man auch Äpfel transportieren, wollt ich nur nochmal anmerken ... hallo? Seid Ihr noch dran?

Hallo, Fräulein Jeanette? Gehmsie mir ma bitte unseren Entwicklungsleiter Nutzfahrzeugbau, ich hab da ne Produktidee ...

Aufgezeichnet von
  Eurem Dieter Schlabonski


[ Zurück zum Blog | Alte Startseite | Alle alten Seiten | E-Mail ]

Erstellt am 24.02.2003
Letzte Änderung am 20.07.2004 11:47 (CEST)
Diese Seite liegt auf http://www.schlabonski.de/aepfelperemail.html

Best viewed with any browser Valid HTML 4.0! 100% hand coded HTML